Titel : Playlist

Autor: Sebastien Fitzek

Verlag : Droemer

Erschienen am : 27.10.2021

Format : eBook (14,99), gebundenes Buch (22,99), Audio-CD (14,48)

Seitenanzahl der Print-Ausgabe : 400

Teil einer Reihe : Ja (Band 3)

Vergabe :  *****

Kaufen bei : Amazon

INHALT :

Musik ist ihr Leben. 15 Songs entscheiden, wie lange es noch dauert

Vor einem Monat verschwand die 15-jährige Feline Jagow spurlos auf dem Weg zur Schule. Von ihrer Mutter beauftragt, stößt Privatermittler Alexander Zorbach auf einen Musikdienst im Internet, über den Feline immer ihre Lieblingssongs hörte. Das Erstaunliche: Vor wenigen Tagen wurde die Playlist verändert. Sendet Feline mit der Auswahl der Songs einen versteckten Hinweis, wohin sie verschleppt wurde und wie sie gerettet werden kann? Fieberhaft versucht Zorbach das Rätsel der Playlist zu entschlüsseln. Ahnungslos, dass ihn die Suche nach Feline und die Lösung des Rätsels der Playlist in einen grauenhaften Albtraum stürzen wird. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem die Überlebenschancen aller Beteiligten gegen Null gehen …

Der neue große Psychothriller von Sebastian Fitzek, der das Böse zum Klingen bringt – und ein Wiedersehen mit Alina Gregoriev und Alexander Zorbach aus “Der Augensammler” und “Der Augenjäger”!

Das Besondere an „Playlist“ ist, dass es Felines Musik wirklich gibt. “Playlist” ist eine einzigartige Verbindung aus Musik und Text des Bestsellerautors Sebastian Fitzek und nationalen und internationalen Top-Künstler*innen: Auf der Playlist zu “Playlist” finden sich 15 exklusive und noch unveröffentlichte Songs von Künstlern wie Rea Garvey, Silbermond, Beth Ditto, Kool Savas, Johannes Oerding, Lotte, Alle Farben, Tim Bendzko und vielen mehr. Die Audio-Playlist zum Thriller “Playlist” gibt es als CD, Vinyl, Download und Stream.

MEINE MEINUNG :

Ich wusste am Anfang nicht, dass dies der 3. Band einer Reihe ist und mich hatte das Cover sofort angesprochen. Ich hatte dieses Buch gelesen bevor ich den Augensammler und den Augenjäger gelesen hatte. Man wird immer wieder auf Stellen aus den anderen Büchern hingewiesen, aber man kann diesen Teil auch lesen ohne die anderen zu kennen. Trotzdem empfehle ich diesen Teil erst zu lesen, wenn man zuerst den Augensammler und dann den Augenjäger gelesen hat, dann entgeht einem auch nichts. Ich hatte dieses Buch verschlungen an einem Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.