Titel : Goldene Flammen: Legenden der Grisha 1

Autor: Leigh Bardugo

Verlag : Knaur Taschenbuch

Erschienen am : 02.03.2020 (7. Auflage)

Format : eBook (9,99), Taschenbuch (12,99)

Seitenanzahl der Print-Ausgabe : 352

Teil einer Reihe : Ja (teil 1)

Vergabe :  *****

Kaufen bei : Amazon

INHALT :

Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.
Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.

MEINE MEINUNG :

Der Auftakt der Trilogie hat mir gut gefallen. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen. Man flog nur so durch die Seiten. Ich habe allerdings lange gebraucht bis ich die Trilogie angefangen habe, denn sehr oft verstehe ich den Hype um manche Bücher einfach gar nicht. Hier kann ich es aber nachvollziehen. Alina wächst einem schnell ans Herz und man ist gespannt wie es mit ihr weiter geht. Ich konnte diese Trilogie in einem schönen Schuber ergattern, der sich echt gut in meinem Regal macht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.